Home » Unsere sozialen Projekte » Projekt-Archiv » Gogo-Projekt: Hilfe für Großmütter in Südafrika

Gogo-Projekt: Hilfe für Großmütter in Südafrika

Gogo ist das südafrikanische Wort für Großmutter. In afrikanischen Familien spielen Großmütter eine besondere Rolle. Sie geben ihre wertvolle Lebenserfahrung an ihre Familien weiter, betreuen ihre oft elternlosen Enkelkinder und tragen mit ihrer Arbeit außer Haus unentwegt zum Lebensunterhalt ihrer großen Familien bei. Nicht selten sichern sie mit ihren kleinen Renten das Überleben von Familienmitgliedern.

Seit unserer Zusammenarbeit mit Marieta Groenewold in Clocolan (Projekt Bethel Haven) kennen wir solche Gogos, die sich um eine Schulbildung und die Versorgung ihrer Enkelkinder sehr bemühen und die dafür unsere Hilfe gerne annehmen würden.

Unser Mitglied Andrea Marggraf hat in ihrem Bekanntenkreis und im beruflichen Umfeld bereits einige ältere Frauen gefunden, die die Gogos in Clocolan gerne unterstützen und Partnerschaften mit ihnen eingehen wollen.

Die Idee: Familienfrauen aus Schleswig-Holstein helfen afrikanischen Gogos

Wie kann diese Hilfe aussehen?

  • Mit Kontakten und Austausch über die Familien
  • Mit materieller Unterstützung
  • Mit Patenschaften
  • Mit Besuchen vor Ort in Clocolan

Demnächst werden sich mit Unterstützung von Marieta Gronewold Gogos aus Clocolan hier vorstellen, von ihrer Familiensituation berichten und mitteilen, wie man ihnen bei der Alltagsbewältigung von Deutschland aus helfen könnte.

Wenn auch Sie die Gogos unterstützen wollen, dann lassen Sie es uns wissen. Create Future e.V. unterstützt dieses Gogo Projekt. Spenden Sie gerne unter Nennung des Stichworts „Gogo Projekt Clocolan” oder sprechen Sie mit uns über weitere Möglichkeiten der Hilfe (zur Spenden-Seite).

Fotos auf dieser Seite: © Marieta Groenewold